FAQ

Was ist TUMexam?

TUMexam ist ein System zur elektronischen Unterstützung großer, schriftlicher Prüfungen. Dies umfasst Funktionen zur Prüfungsvorbereitung (Sitzpläne, Anwesenheitslisten, Protokolle), der digitalen Erfassung von Bewertungen, der flexiblen Benotung von Prüfungen sowie eine optionale Online-Einsicht für Studierende.

Kann ich in TUMexam mehrere Prüfungsergebnisse kombinieren?

Ja. TUMexam ist so konzipiert, dass alle Prüfungsleistungen, die zu einer Modulnote führen, entsprechend gewichtet und miteinander verrechnet werden können. Die genaue Bewertung legen Sie fest. Einige Rahmenbedingungen gemäß APSO werden automatisch berücksichtigt. Auf diese Weise unterstützt TUMexam flexible Bonussysteme sowie Module bestehend aus mehreren Prüfungsleistungen.

Wie funktioniert der Datenaustausch zwischen TUMonline und TUMexam?

TUMexam benötigt die Anmeldeliste zu einer Prüfung (CSV) sowie die Kandidatinnenliste mit Foto (PDF). Letztere wird zur Erstellung der Anwesenheitslisten verwendet. Zur Bewertung ermöglicht TUMexam einen Export der Prüfungsergebnisse als CSV, welche direkt in TUMonline importiert werden kann.

Kann TUMexam mit Studierenden umgehen, die über keinen TUMonline-Account verfügen?

Ja. Sie können Studierende in TUMexam unabhängig von TUMonline anlegen. Dies ermöglicht auch die Verwaltung von Sonderfällen wie z.B. Schülerstudenten oder Studierende anderer Universitäten.

Was kostet TUMexam?

TUMexam wird derzeit interessierten Lehrstühlen im Rahmen unseres Testbetriebs kostenfrei vom Lehrstuhl für Netzarchitekturen und Netzdienste zur Verfügung gestellt.

Was brauche ich für TUMexam?

Sofern Sie unser LaTeX-Template nutzen möchten, sollten natürlich im Umgang mit LaTeX vertraut sein und mit Linux oder OSX arbeiten. Kenntnisse im Umgang mit Git sind ebenfalls hilfreich aber nicht zwingend erforderlich.
Andernfalls empfehlen wir den Upload einer fertigen Klausurvorlage als PDF, welche um einen Mantelbogen, Punkteboxen sowie die zum Einscannen notwendigen Barcodes ergänzt wird.

Ist meine Klausur vor Fremdzugriff sicher?

Ja. Jede Instanz wird auf einem eigenen Server gehostet, auf den nur Sie und wir Zugriff haben. Ein direkter Zugriff auf das Webinterface ist vom Internet aus nicht möglich.

Kann ich TUMexam alleine bedienen?

TUMexam befindet sich noch in der Entwicklung. Die Bedienung besteht aus mehreren Phasen, z.B. Erstellung der Prüfung, Erstellung von Sitzplänen, Drucken der Prüfungen, Korrektur, Scan, Nachkorrektur, Einsicht etc. Die einzelnen Phasen können Sie selbstverständlich ohne unsere Aufsicht selbst durchführen. An einigen Stellen werden Sie aber bei der ersten Benutzung auf unsere Hilfe angewiesen sein, z.B. beim Transfer der Scans auf Ihre Instanz.

Wie werden die Klausuren archiviert?

Derzeit archivieren wir einzelne Instanzen auf optischen Datenträgern (MDISC), deren Abbilder zusätzlich verschlüsselt auf unserem Backupserver gespeichert werden.

Muss ich Klausuren in Papierform weiterhin aufbewahren?

Uns liegt bislang keine Aussage der Rechtsabteilung der TUM vor. Es ist daher davon auszugehen, dass die Klausuren in Papierform weiterhin aufbewahrt werden müssen.

Wie sehen Klausuren mit TUMexam aus?

Im Wesentlichen gibt es vier Möglichkeiten:

  • Klausuren mit integrierter Aufgabenstellung und ausreichend Platz für Lösungen.
  • Klausuren bestehend aus Lösungsbögen und externen Angaben. Nur der Lösungsbogen muss mit TUMexam erstellt werden.
  • Das "Karpfinger Klausur Konzept" , bestehend aus einem einzelnen A3-Blatt als Lösungsbogen mit externen Angaben. Auch hier wird nur der Lösungsbogen mit TUMexam erstellt. Der Vorteil besteht in einem besonders kompakten Klausurformat, das die Korrektur vereinfacht und ideal zur digitalen Korrektur auf iPads geeignet ist.
  • Upload einer eigenen Klausurvorlage als PDF, die durch einen Mantelbogen, Punkteboxen und Barcodes zum Einscannen der Klausuren ergänzt wird.

In jeden Fall sind einzelne (A4) Seiten mit individuellen Barcodes versehen. Diese erlauben zusammen mit einem persönlichen Barcode für jeden einzelnen Studierenden die eindeutige Zuordnung von Klausuren.